Katzenschutzverordnung

Tierschutz-KatzenverordnungDer Deutsche Tierschutzbund setzt sich für eine Tierschutz-Katzenverordnung auf Bundesebene ein – ein wichtiges Instrument gegen die Verelendung von Katzen in Deutschland! Achtung für Tiere e.V. unterstützt seinen Dachverband in diesem Anliegen ebenso, wie sie lokal für ein Kastrationsgebot eintreten.

Verwilderte Katzen hungern, frieren, werden angeschossen, angefahren, leiden unter Infektionen, Parasiten und Verfolgung. Unkastrierte Hauskatzen tragen wesentlich zur unkontrollierten Vermehrung von Tieren, für die niemand sorgt, bei. Das hat verheerende Folgen für die betroffenen Katzen, aber auch andere Tiere und auch für Menschen, man denke nur an durch Ausweich- oder Bremsmanöver verursachte Autounfälle. Außerdem haben Kommunen und Tierschutzorganisationen hohe Kosten für Fundtiere zu tragen.

Helfen Sie mit, Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner von der Notwendigkeit einer bundesweiten Regelung des Problems zu überzeugen. Fordern Sie mit Ihrer Unterschrift die Tierschutz-Katzenverordnung!

Mehr Infos: www.achtung-fuer-tiere.de

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren