Ganz Werther wird zum Märchen

wertherWundern werden sich die Besucher am 7. November nicht nur über Figuren aus den von Jacob und Wilhelm Grimm gesammelten Märchen, die in den Straßen von Werther herumlaufen.

In jedem Geschäft verkleiden sich Belegschaft und Inhaber ebenfalls als Figuren aus einem Grimm-Märchen und wollen so die Kunden zum Staunen bringen. „Ein Märchenerzähler wird außerdem in der Stadt Grimms Märchen vortragen”, erklärte Reiner Stodieck. Wenn es das Wetter erlaubt, dann sitzt er unter dem Baum vor dem Bankverein. „Bei Regen suchen wir einen anderen Ort.”

Nicht nur Kaufleute und »Märchenfiguren« in den Straßen sollen am 7. November das Motto »Grimms Märchen« verkörpern. „Alle Kinder und ihre Eltern sich eingeladen, sich ebenfalls als Märchenfiguren zu verkleiden”, sagte Rainer Stodieck. Für die Kinder bleibt es außerdem nicht beim Verkleiden.

Ab Samstag, 30. Oktober, gibt es in den Geschäften von Werther Plakate zum verkaufsoffenen Sonntag, die nur zur Hälfte gestaltet sind. Interessierte Kinder sollen die Plakate bemalen und bis zum 6. November im Modehaus Sudfeld an der Ravensberger Straße 32 abgeben. „Die Plakate werden anschließend in den beteiligten Geschäften ausgestellt und prämiert”, kündigte Reiner Stodieck an.

Auch für die schönsten Märchenkostüme der Kinder soll es Preise geben. „Die Kinder werden von uns angesprochen, ihre Namen und Adressen halten wir für die Preisvergabe fest”, kündigte der Eventmanager an. Preise soll es einige Zeit nach dem verkaufsoffenen Sonntag geben.

Direkt am 7. November zieht wieder der bei Groß und Klein beliebte Bonbonfänger durch die Böckstiegelstadt. „Start ist um 17.30 Uhr an der Runden Ecke. Der Bonbonfänger ist bekanntlich ein Trompeter. „Er hält an bestimmten Häusern an, spielt ein Lied und anschließend werden aus den Fenstern Süßigkeiten für Kinder he-rausgeworfen”, so Reiner Stodieck.

„Dieser verkaufsoffene Sonntag ist von der Gestaltung her eine Premiere”, betonte der Eventmanager. Deshalb sei auch ein aus Sicht der Veranstalter besonders schönes Plakat gedruckt und in den Geschäften verteilt worden. Am 7. November gebe es eine Menge Mitbewerber mit offenen Sonntagen und da habe sich die Kaufmannschaft in Werther etwas einfallen lassen. Ponyreiten und ein Bungee-Trampolin für Kinder zählen dazu.

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren