25.429 Haller Dächer durch Laser-Scan-Verfahren erfasst davon 4.231 potenziell für Solarenergienutzung geeignet

Das bislang in dieser Form im Kreis Gütersloh einzigartige Solardachkataster: Aufrufbar und anwendbar über das Internet. Vorgestellt wurde es am Mittwoch im Haller Rathaus von den beiden Diplom-Geographen Henrich Hardieck (2. v.l.) und Michael Gottensträter (mit Laptop). Über die gelungene Präsentaion freuen sich mit ihnen: Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann (rechts), Abteilungsleiter Eckhard Hoffmann (hinten, links) sowie die Haller Bankenvertreter Henning Bauer (Kreisparkasse) und Harald Herkströter (Volksbank, hinten rechts).

Das bislang in dieser Form im Kreis Gütersloh einzigartige Solardachkataster: Aufrufbar und anwendbar über das Internet. Vorgestellt wurde es am Mittwoch im Haller Rathaus von den beiden Diplom-Geographen Henrich Hardieck (2. v.l.) und Michael Gottensträter (mit Laptop). Über die gelungene Präsentaion freuen sich mit ihnen: Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann (rechts), Abteilungsleiter Eckhard Hoffmann (hinten, links) sowie die Haller Bankenvertreter Henning Bauer (Kreisparkasse) und Harald Herkströter (Volksbank, hinten rechts).

Wer als Hauseigentümer schon einmal darüber sinniert hat, erneuerbare Energien zu nutzen und insbesondere Photovoltaik ins Auge gefasst hat, erhält ab sofort eine fundierte Entscheidungshilfe, ob das Hausdach zunächst einmal überhaupt geeignet ist.

Darüber hinaus lassen sich durch die von den beiden Haller Diplom-Geographen Henrich Hardieck und Michael Gottensträter entwickelten und von der Osnabrücker Firma Geoplex vertriebenen Anwendung verschiedene Wirtschaftlichkeitsberechnungen durchführen. Hier setzt auch das Interesse der Haller Banken ein, im Rahmen von z. B. durch KfW-Mittel unterstützten Finanzierungen fundierte Zahlen über das Objekt zu erhalten. Durch Sponsoring von Volksbank und Kreissparkasse ist es der Stadt möglich, diese innovative Dienstleistung jetzt kostenlos im Netz zur Verfügung zu stellen. Die Bankenvertreter Harald Herkströter (Volksbank) und Henning Bauer (Kreissparkasse) zeigten sich ebenso wie Bürgermeisterin Anne Rodenbrock-Wesselmann und Eckhard Hoffmann vom Haller Bauamt erstaunt über die Möglichkeiten des Solarkatasters, das aber nach ihrem Verständnis letztlich keinen Vor-Ort-Termin und weiteren Expertenrat ersetzt.

Mit einem Klick gelangen Sie zu der neuen Informationsseite.
http://www.hallewestfalen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=571&topmenu=109&ke

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren