Nicht immer auf das Navi vertrauen

Luftbildaufnahme vom Peter auf'm Berge. Der 23-jährige Bielefelder Taxifahrer hat sich im Dickicht des Teutos festgefahren. (siehe Symbol). Foto: www.Altkreis-Halle.Net

Luftbildaufnahme vom Peter auf'm Berge. Der 23-jährige Bielefelder Taxifahrer hat sich im Dickicht des Teutos festgefahren. (siehe Symbol). Foto: www.Altkreis-Halle.Net

Das Vertrauen eines Taxi-Fahrers auf sein Navigationssystem führte zu einem längeren Polizeieinsatz.

Am Samstag, 22.10.11, gegen 09:19 Uhr meldete eine Joggerin ein verdächtiges verlassenes Taxi im Teutoburger Wald am Ende der Straße Petersberg in Steinhagen-Amshausen. Beamte der Polizeiwache Halle suchten die Einsatzörtlichkeit auf. Das Taxi stand am Ende eines Weges und war offensichtlich festgefahren. Es war verschlossen mit geöffnetem Seitenfenster, so dass zunächst umfangreiche Ermittlungen zum Ausschluss einer Straftat zum Nachteil des Taxifahrers durchgeführt werden mussten. Über den Halter, einen 44-jährigen Bielefelder wurden die Daten des Fahrers ermittelt. Dieser wurde telefonisch nicht erreicht. Durch Bielefelder Polizeibeamte konnte der 23-jährige Bielefelder zu Hause im Bielefelder Süden angetroffen werden. Er hatte geschlafen und war nicht ans Telefon gegangen. Parallel konnte ein Bielefelder Abschleppunternehmer ermittelt werden, der zur Nachtzeit einen Abschleppauftrag für ein Taxi erhalten hatte, dieses aber nicht gefunden hatte. Durch den Bielefelder Abschleppunternehmer und, trotz Sprachbarrieren bei Befragung des Taxifahrers, konnte schließlich ermittelt werden, dass der Taxifahrer sein Navigationsgerät mit dem Auftrag, den kürzesten Weg nach Bielefeld zu fahren, eingeschaltet hatte. Als der Weg von einer Straße zum unbefestigten Waldweg wurde, fuhr er weiter und fuhr sich fest. Als der Abschleppunternehmer, den der Taxifahrer gegen 00:15 Uhr erreicht hatte, den Pkw nicht fand, ging der Taxifahrer zu Fuß zur Kaistraße, wo man sich traf. Anschließend fand der Taxifahrer den Weg zu dem Fahrzeug nicht wieder. Er ließ sich gegen 04:15 Uhr, so das Einsatzende des Abschleppunternehmers, nach Hause fahren, ohne die Polizei oder seinen Chef zu informieren. Gegen 11:35 Uhr traf der Halter ein und kümmerte sich um Sicherung und verbleib des Pkw. Den Fahrer erwartet ein Bußgeldverfahren (HB).

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren