Taschendiebstahl in der Vorweihnachtszeit

Info-Mobil der Polizei: Aktion Taschendiebe

Info-Mobil der Polizei: Aktion Taschendiebe

(CK) Die erste Weihnachtsmärkte in Ostwestfalen sind eröffnet, die Festtage stehen vor der Tür, Menschen strömen zwecks Geschenkekaufs in die Innenstädte – in der Vorweihnachtszeit läuft nicht nur das Geschäft des Einzelhandels gut, sondern auch das der Taschendiebe.

Taschendiebe sind im ganzen Jahr unterwegs. Insbesondere aber in den Wochen vor dem Weihnachtsfest steigt die Anzahl dieser Diebstähle stark an. Die Täter fühlen sich im Gedrängel der Städte besonders sicher; weiterhin sind viele Menschen mit mehr Bargeld als sonst üblich unterwegs. Ideale Voraussetzungen für die oftmals osteuropäischen Tätergruppen, die in ganz Ostwestfalen vielfach arbeitsteilig zusammenwirken.

Um den Ganoven in der Region ihr Handwerk so schwer wie möglich zu machen, setzt die Polizei Gütersloh dieses Jahr verstärkt auf sichtbare Präsenz.

„Unser oberstes Ziel ist es, Taschendiebstähle im Vorfeld einzudämmen und es den Dieben so schwer wie möglich zu machen. Wir wollen erreichen, dass sich Tätergruppe beobachtet fühlen und damit gar nicht erst zur Tat schreiten“, erklärt der Behördenleiter, Landrat Sven-Georg Adenauer.

Weiterhin sollen die Menschen in den Innenstädten für das Thema Taschendiebstahl sensibilisiert werden.

Der Leiter der Direktion Kriminalität der Kreispolizeibehörde Gütersloh, Kriminaldirektor Wolfgang Niewald, erläutert: „Wir wollen den Menschen bewusst machen, dass sie potentielle Opfer sind, die auf ihr Geld und ihre sonstigen Wertgegenstände acht geben müssen – um Dieben damit erst gar keine Gelegenheit zum Stehlen zu geben.“

„Wir setzen dieses Jahr erstmals ein Info-Mobil ein, bei dem auf Plakaten (siehe Anlage) deutlich vor den Taschendieben gewarnt wird. Außerdem treten unsere Polizeibeamten bewusst uniformiert auf und stehen natürlich mit Tipps und Ratschlägen zur Verfügung“, erklärt Wolfgang Niewald.

Weiterhin arbeitet die Polizei eng mit einigen Geschäften in der Gütersloher Innenstadt zusammen, deren Mitarbeiter einen Button tragen, der vor den Dieben warnt.
Im Sinne der Werbegemeinschaft sagt Karl-Heinz Bauer aus der Geschäftsleitung der Karstadt-Filiale Gütersloh: „Wir sind optimistisch, dass wir gemeinsam mit der Polizei Gütersloh durch diese Aktion die Anzahl der Taschendiebstähle deutlich verringern können.“

Taschendiebe sind vornehmlich in Menschenmengen und räumlicher Enge tätig, wo Körperberührungen oder kleine Rempeleien nicht weiter auffallen. Oftmals arbeiten die Diebe im Team mit mehreren anderen zusammen und gehen nach dem Prinzip „Einer lenkt ab, der andere greift zu“ vor. Schon vor dem eigentlichen Diebstahl beobachten die Täter ihre potentiellen Opfer sehr genau und versuchen herauszufinden, ob sich „ein Griff in fremde Taschen“ lohnt – und natürlich, in welche Tasche gegriffen werden muss.

Um nicht bestohlen zu werden, empfiehlt Kriminaldirektor Wolfgang Niewald:

„Seien Sie wachsam! Nach Möglichkeit sollten Sie keine großen Bargeldbeträge mit sich führen. Bewahren Sie ihr Portmonee, Kreditkarten und persönliche Papiere in verschlossenen Innentaschen von Jacken, Mänteln oder Taschen, NICHT in Hosentaschen oder Außentaschen. Legen Sie Ihre Geldbörse auch nicht in offene Einkaufstaschen oder Einkaufswagen.“

Weiterhin rät die Polizei, Taschen und Rücksäcke niemals außer Augen lassen. Taschen sollten verschlossen unter dem Arm oder auf der Körpervorderseite mit dem Verschluss zum Körper getragen werden; Selbiges gilt für Rucksäcke.

Sollten Sie verdächtige Beobachtungen machen oder einen Diebstahl beobachten, wählen Sie sofort den Polizeiruf 110!

Für weitere Informationen und praktische Tipps steht Ihnen die Polizei zur Verfügung. Rufen Sie uns an, Telefonnummer 05241/869-0, wir helfen Ihnen gerne!

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren