Positives Zwischenfazit der jungen Kraft der Haller

Christina Schneider freut sich auf die zweite Phase des Jugendförder-wettbewerbs Die junge Kraft der Haller.

Christina Schneider freut sich auf die zweite Phase des Jugendförder-wettbewerbs Die junge Kraft der Haller.

Eine positive Zwischenbilanz gibt es beim Jugendförderwettbewerb „Die junge Kraft der Haller“ der Technischen Werke Osning (TWO). Projektleiterin Christina Schneider konnte sich bereits über die ersten Bewerbungen freu-en. Die zweite Phase im Wettbewerb um drei mal 500 Euro Preis-geld beginnt am 2. Juli.

Die Motive des Jugendförderwettbewerbs sind in diesem Jahr Ameisen. Sie zeigen auf Postkarten und Plakaten, dass sich mit dem richtigen Einsatz vieles erreichen lässt. „Schon nach wenigen Wochen waren alle Postkarten mit den ersten Ameisenmotiven vergriffen. In der Stadt spre-chen viele Leute über den Wettbewerb. Das Interesse ist groß“, erklärt Christina Schneider. Nach dem erfolgreichen Projektstart freut sich die 19-Jährige auf die zweite Phase des Jugendförderwettbewerbs. Diese Beginnt am 2. Juli und startet mit einem Motivwechsel. Dabei dreht es sich weiter um die fleißigen Insekten, die den Wettbewerb bis zum Be-werbungsschluss am 10. November begleiten werden.

Der mit drei mal 500 Euro dotierte Förderpreis der TWO richtet sich an Jugendliche, die mit ihren Ideen etwas erreichen. Bewerben kann sich jeder, der mit seinen Projekten und Aktionen aus dem Alltag hervor-sticht. Das kann im sozialen Bereich, Schulen und Vereinen, am Ar-beitsplatz, beim Sport oder im privaten Umfeld sein. Auch von Eltern, Freunden oder Arbeitgebern können potentielle Preisträger vorgeschla-gen werden. Gruppen oder Mannschaften, die tolle Ideen haben, kön-nen ebenfalls am Förderwettbewerb teilnehmen.

Um den Jugendlichen die Scheu vor der Bewerbung zu nehmen, hat sich Christina Schneider etwas Besonderes ausgedacht. Sie führt mit den Siegern des letzen Wettbewerbs Interviews und stellt diese als Vi-deo ins Internet. „So können die Haller Jugendlichen sehen, dass man kein Supermann sein muss, um beim Wettbewerb mitzumachen“, sagt Schneider. Für den persönlichen Kontakt besucht sie auch Schulklas-sen, Sportmannschaften und andere Gruppen und stellt den Wettbe-werb vor. Die Videos und aktuelle Informationen zu Bewerbungen gibt es im Internet unter www.jungekraft.de sowie über die Facebook-Seite www.facebook.com/DiejungeKraftderHaller.

Weitere Information finden Sie im Internet unter www.junge-kraft.de.

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren