Besondere Pflanzen für besondere Menschen


Brockmeyers Gartentipps

Halle. Am Donnerstag ist Valentinstag. Dann wandern wieder Liebesgrüße hin und her – gern in blumiger Form. Wem der klassische Blumenstrauß als Valentinsgeschenk zu einfallslos erscheint, hat reichlich Möglichkeiten. Mit etwas Einfühlungsvermögen findet sich für jeden geliebten Menschen ein passendes Geschenk.

Dass wir ausgerechnet am 14. Februar unsere Liebsten beschenken, haben wir dem heiligen Valentin, dem Namenspatron dieses Tages, zu verdanken. Er war ein Mönch im Rom des dritten Jahrhunderts. Was er genau getan hat, weiß heute niemand mehr: Eine Legende besagt, dass er junge Paare heimlich getraut habe. Andere Erzählungen berichten, Valentin habe Paare mit Blumen aus seinem Klostergarten beschenkt. Egal, was davon stimmt: Seit dem Mittelalter gilt der Valentinstag als Tag der Verliebten, und seitdem verschickt man an diesem Tag Liebesgrüße.

brockmeyers-gartentipps_kw06_valentinstag1Ein blühender Gruß ist nach wie vor der Klassiker zum Valentinstag, und hier liegt die Rose auf der Beliebtheitsskala ganz vorne. Aber auch beim Dauerbrenner gibt es neue Trends. Immer mehr Blumenkäufer greifen zu anderen Farbvarianten als der roten Rose. Besonders beliebt sind zweifarbige Sorten in Gelb-, Apricot- und Rosatönen.

Wer ein Geschenk sucht, dass länger als ein paar Tage Freude bereitet, kann zu Topfrosen greifen. Die sind bei richtiger Auswahl genauso eindrucksvoll wie ein Strauß Schnittblumen, aber deutlich langlebiger. Topfrosen sind speziell auf geringe Größe gezüchtet und gedeihen im Pflanzgefäß am besten. Sie sind überall ein Blickfang, denn sie wachsen im Garten genauso gut wie im Haus.

Ebenso edel wie Rosen wirken Orchideen. Die Formen- und Farbenauswahl ist hier riesig, aber allen Orchideenzüchtungen gemeinsam ist ihr exotischer Touch. Wer lieber etwas Bodenständiges verschenkt, für den bieten sich Zwiebelpflanzen wie Tulpen oder Narzissen an. Eine besonders pflegeleichte Variante für einen grünen Liebesgruß ist ein Efeu, der an einem Drahtgestell in Herzform wächst. Auf die gleiche Art lässt sich auch die Muehlenbeckia herrichten. Dieser Strauch wirkt mit seinen dunklen Zweigen und winzigen, runden Blättern ein wenig ausgefallener.

Aber auch wenn der Empfänger oder die Empfängerin überhaupt keinen grünen Daumen hat, kann das Geschenk zum Valentinstag mehr umfassen als eine Schachtel Pralinen: Auch Trockengestecke, zum Beispiel aus Seidenblumen, sind ein liebevolles Geschenk. Und sie brauchen keinen Tropfen Wasser.

 

Unternehmensporträt: Gartencenter Brockmeyer

Das Gartencenter Brockmeyer, 15 Autominuten westlich von Bielefeld an der Bundesstraße B 68 gelegen, zählt zu den deutschlandweit führenden Unternehmen seiner Branche. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betreuen täglich Tausende Kundinnen und Kunden, die aus den Kreisen Gütersloh, Herford, der Stadt Bielefeld und dem Südkreis Osnabrück nach Halle kommen. Gründer und Inhaber des Unternehmens sind die Floristmeisterin Silke Brockmeyer (39) und ihr Mann, der Gärtnermeister und Handelsfachwirt Henry Brockmeyer (43). Die Brockmeyers eröffneten 1994 ihr erstes Gartencenter mit einer Verkaufsfläche von 1.500 Quadratmetern in Künsebeck. Anfang 2003 entstand der viel beachtete Neubau an der B 68: Auf 10.000 Quadratmeter Verkaufsfläche unter Glas und 5.000 Quadratmetern Außenfläche bietet das Gartencenter Brockmeyer Pflanzen, Technik und Ambiente für das Blumenfenster, den Balkon und den Garten. Im Februar 2007 wurde Brockmeyer im Rahmen der Prüfsiegel-Verleihung des Verbandes Deutscher Garten-Center (VDG) als bestes Gartencenter Deutschlands ausgezeichnet.

Mehr im Internet unter www.gartencenter-brockmeyer.de

Kommentar schreiben

This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)

Bitte die 5 Zeichen im Bild, (Zahlen von 0 - 9 und Buchstaben von A - F),
in das Feld eintragen und das Formular abschicken.

  

Zeichen nicht lesbar, neue Zeichen generieren